RFID ist die Abkürzung für „radio-frequently identification“

 

Mit der Einführung der elektronischen Dokumente eröffnet sich eine neue Gefahr des Daten- und Identitätsdiebstahl. Auf dem neuen Personalausweis, dem Reisepass,  auf Kundenkarten etc. befindet sich ein RFID-Chip auf dem sensible Informationen über den Ausweisinhaber gespeichert sind. Per Funk können diese Daten mit geeigneten Geräten kontaktlos ausgelesen werden.

Einen sehr hohen Schutz gegen diese Form des Datendiebstahls bietet das hochwertige Material Cryptalloy.  Diese Folie wird bei hochwertigen Börsen in den Kreditkarten- und Ausweisfächern verarbeitet und verhindert so, dass die Funkwellen von außen nicht an die innenliegenden RFID-Chips auf Ausweis oder Geldkarten gelangen.